Meine Wohnung im Vintage Stil

Nostalgie ist in und das gilt heute auch für die Wohnungseinrichtung. Vintage Möbel können der Wohnungseinrichtung einen ganz persönlichen Charme verleihen und jeden Raum optisch aufwerten. Dabei ist es gleichgültig, ob es sich um geliebte Erbstücke handelt, oder einfach um ein Möbelstück, dass man auf dem Trödelmarkt gefunden hat. Solche Möbelstücke sollten im Raum stilvoll betont werden, so dass eine harmonische Kombination mit der restlichen Einrichtung entsteht. Ein Vintage Möbelstück fügt sich auf solche Weise auch perfekt in eine moderne Einrichtung ein.

Nostalgisch und zugleich modern: Der Stil der 60er Jahre

Einige Vintage Möbel sind heute wieder ganz aktuell. Der Stil der sechziger Jahre lässt sich mit seiner minimalistischen Linienführung wunderbar in die moderne Einrichtung integrieren. Auch die Retro Möbel aus der frühen Bauhausphase der 20er Jahre sind kleine Juwelen, die heute ausgezeichnet in ein modernes Zimmer passen. Es gilt jedoch, darauf zu achten, sich auf einige wenige Stücke zu konzentrieren. Auf diese Weise kann ein Vintage Sessel oder vielleicht eine Anrichte zu einem Highlight im Raum werden, dass einen Kontrast zu den modernen Möbeln schafft. Man sollte jedoch vermeiden, verschiedene Stilepochen von Vintage Möbeln zu vermeiden und den Raum nicht mit zu vielen Stücken zu überladen.

Gelungene Kombinationen für schöne Räume

Die Kombination von Alt und Neu kann sehr effektvoll sein, wenn man die einzelnen Möbelstücke richtig zusammenzustellen weiß. So kann ein antiker Esstisch zusammen mit Stühlen aus Kunststoff sehr attraktiv wirken und im Schlafzimmer passt ein schöner Schminktisch im Art-Déco wunderbar zum hoch-modernen Box-Spring-Bett. Genauso bietet eine pachtvoll verzierte Kommode aus dem Rokoko Zeitalter einen faszinierenden Kontrast zu modernen Chrome Möbeln. Mit einem alter Ohrensessel kann man auch im modernen Wohnzimmer eine besonders gemütliche Atmosphäre schaffen, die dem Zimmer einen besonderen Reiz verleiht.

Farbliche Kombination und passende Accessoires sorgen für Harmonie

Stellt man einige Vintage Stücke im Raum auf, so kann durch ein passendes Farbschema oder durch den Einsatz von Accessoires aus der gleichen Epoche eine logische Zusammenstellung erzielt werden, die gewissermaßen einen roten Faden in der Einrichtung darstellt. So werden Vintage Möbel beispielsweise gerne vor einer Wand in einem anderen Farbton aufgestellt, um ihren besonderen Charakter zu unter streichen. Auch Wohnaccessoires sind ausgezeichnet dazu geeignet, um eine perfekte Integration von Vintage Möbeln zu erzielen. So kann man beispielsweise eine Barock Kommode mit einem Spiegel aus der gleichen Epoche kombinieren, der an einer gegenüberliegenden Wand angebracht wird. Auch Vasen oder Bilderrahmen können in diesem Sinne als Verbindungsglied dienen.

Ich habe weitere Ideen gefunden, um z.B. sein Wohnzimmer im Vintage-Stil einzurichten. Schau gerne mal auf diesem tollen Blogbeitrag nach: Vintage Wohnzimmer einrichten